wogen

* * *

wo|gen [vo'gn̩] <itr.; hat (geh.):
sich in Wellen auf und nieder bewegen:
das Wasser wogte; die wogende See.

* * *

wo|gen 〈V. intr.; hat; geh.〉
1. große Wellen schlagen
2. 〈fig.〉 sich wellenartig hin u. her, auf u. nieder bewegen
● die Ähren \wogen im Wind 〈fig.〉; ein wilder Kampf wogte 〈fig.〉; mit \wogender Brust; das \wogende Meer; eine \wogende Menschenmenge eine M. in heftiger Bewegung [→ Woge]

* * *

wo|gen <sw. V.; hat [zu Woge] (geh.):
sich in Wogen [gleichmäßig] auf u. nieder bewegen:
das Meer wogt;
die wogende See;
Ü der Weizen wogt im Wind;
die Menge wogte in den Straßen;
mit wogendem Busen stürmte sie herein;
zurzeit wogt noch ein heftiger Kampf.

* * *

wo|gen <sw. V.; hat [zu ↑Woge] (geh.): sich in Wogen [gleichmäßig] auf u. nieder bewegen: das Meer wogt; die wogende See; Ü der Weizen wogt im Wind; Der Hirsch stand im wogenden Gras (Stern, Mann 411); die Menge wogte in den Straßen; mit wogendem Busen stürmte sie herein; zurzeit wogt noch ein heftiger Kampf; es wogte in ihr vor Empörung und Scham.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • wogen — wogen …   Deutsch Wörterbuch

  • wogen — ↑undulieren …   Das große Fremdwörterbuch

  • wogen — V. (Aufbaustufe) hohe Wellen bilden Synonym: wallen (geh.) Beispiel: Wir saßen am Strand und beobachteten das wogende Meer …   Extremes Deutsch

  • wogen — aufwogen, branden, sich ergießen, hochschlagen; (geh.): [auf]branden, wallen. * * * wogen:1.⇨branden(1)–2.⇨strömen wogen→fließen …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • wogen — Woge: Das aus dem Niederd. in das Mitteld. eingedrungene Substantiv (mnd., mitteld. wage) ist durch Luthers Bibelübersetzung in der Form »Woge« schriftsprachlich geworden. Es ist verwandt mit mhd. wāc, ahd. wāg »‹bewegtes› Wasser, Fluss, See«,… …   Das Herkunftswörterbuch

  • wogen — wo̲·gen; wogte, hat gewogt; [Vi] 1 etwas wogt etwas bewegt sich wie eine große Welle: Das Getreide wogt im Wind; das wogende Meer 2 etwas wogt geschr; etwas tobt, wütet: Der Kampf wogte hin und her …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • wogen — wo|gen …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Stille Wasser und Stürmische Wogen — Der Brunnen „Stürmische Wogen“ Stille Wasser und Stürmische Wogen ist eine Zwillingsbrunnenanlage auf dem Albertplatz in Dresden. Sie wurde von 1883 bis 1894 von Robert Diez geschaffen und steht unter Denkmalschutz.[1] …   Deutsch Wikipedia

  • Die Wogen glätten (sich) — Die Wogen glätten [sich]   »Die Wogen glätten« bedeutet »beruhigend wirken, die Erregung, Empörung dämpfen«: Nur durch schnelle Reformen könnte die Regierung die Wogen der allgemeinen Empörung wieder glätten. Wenn sich die Wogen glätten, klingt… …   Universal-Lexikon

  • Öl auf die Wogen gießen —   Die Wendung bezieht sich darauf, dass die Wellen des Meeres bei stürmischer See durch darauf gegossenes Öl geglättet werden können. Wer bildlich gesprochen »Öl auf die Wogen gießt«, greift vermittelnd, ausgleichend, besänftigend [in eine… …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.